Die Junge Donaustadt

Facettenreiche Donaustadt

Facettenreiche DonaustadtAm Südrand der Schwäbischen Alb, 12 km donauaufwärts vor den Toren der Stadt Ulm, liegt die Stadt Erbach.

Durch die Bundesstraße 311, von Ulm aus in südwestlicher Richtung erreichbar, ist Erbach durch das nahe Autobahnkreuz der A7 und A8 an alle vier Himmelsrichtungen gut angebunden.

Über die Bundesstraße 30 erreicht man das Bodenseegebiet und den Raum Oberschwaben. Per Bahn kommt man über die Strecke Ulm–Friedrichshafen bis nach Erbach.

Vitaler Wirtschaftsstandort

Vitaler WirtschaftsstandortMit 13.300 Einwohnern erreicht hat Erbach bereits die Größe einer Kleinstadt. Deshalb wurde Erbach auch am 1. August 2002 durch die Landesregierung die Bezeichnung Stadt verliehen.

Rückblickend auf eine lange Siedlungs- und Wirtschaftsgeschichte ist Erbach heute, nicht zuletzt durch die Ansiedlung neuer Industrien, in der jüngsten Zeit ein vitaler Wirtschaftsstandort geworden.

Schloss im Renaissancestil

Schloss im Renaissancestil Kindergärten, Schulen bis hin zur Realschule sowie die kommunale Musikschule sind vor Ort. Gymnasien in Ulm, Neu-Ulm und Ehingen, die Universität in Ulm und Fachhochschulen in Ulm, Neu-Ulm und Biberach runden das Ausbildungsangebot ab.

Als Station zweier Radwanderwege, an der Oberschwäbischen Barockstraße gelegen, hat Erbach Gästen und Durchreisenden einiges zu bieten. Sehenswert ist das Erbacher Schloss, ein bis in die heutige Zeit in Privatbesitz befindlicher Bau im Renaissancestil. Ein Teil der Räume ist als Schlossmuseum der Öffentlichkeit zugänglich. Daneben befindet sich die weithin bekannte Barockkirche St. Martin.
Information

Kommunen & Kreis

Die Nachbarkommunen der Stadt Erbach, der Landkreis und die Region mit ihren Webauftritten:

Alb-Donau-Kreis
Region Donau-Iller
Stadt Ulm
Stadt Blaubeuren
Gemeinde Oberdischingen
Gemeinde Hüttisheim

Freizeitangebot

Mehr über unser Kultur- & Freizeitangebot haben wir in der Rubrik „Kultur & Freizeit“ für Sie zusammengestellt!

Zur Rubrik „Gäste & Freizeit“